LIFE+11NAT/BE/001060 - LIFE Herbages (2013-2020)

Wiederherstellung von Grünland

 

LIFE ist das europäische Finanzierungsprogramm zur Unterstützung der Politik in den Bereichen Natur, Umwelt- und Klimaveränderung. Das Projekt "LIFE+11NAT/BE/001060 - LIFE Herbages" wurde im Juni 2020 erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt konzentrierte sich auf 400 ha empfindliches Grünland in Belgisch-Lothringen und im Süden der Ardennen. Ziel war es, die verbleibenden Populationen seltener Pflanzen zu stärken und ausgestorbene Populationen durch Wiederansiedlung wiederherzustellen und so die Vernetzung in der Landschaft zu verbessern.


Dies geschah durch einen integrierten Ansatz, bei dem sowohl In-situ- als auch Ex-situ-Erhaltungstechniken eingesetzt wurden. Mit LIFE-Mitteln wurden 11 verschiedene Grünlandtypen wiederhergestellt, von denen sechs zu den prioritären Lebensräumen gehören, wie z. B. xerische Kalkmagerrasen auf sandigen Böden, naturnahe Trockenrasen auf kalkhaltigen Substraten und artenreiche Nardus-Grünlandflächen. Als Kompetenzzentrum für die Ex-situ-Erhaltung war der Botanische Garten Meise für die Wiedereinführung und Stärkung von fünf Zielarten verantwortlich: Dianthus deltoides, Petrorhagia prolifera, Helichrysum arenarium, Campanula glomerata und Arnica montana. 


https://www.youtube.com/watch?v=7IjF81K3S9I 

https://www.life-herbages.eu/