Ein positiver Umgang mit Vielfalt und die Förderung von Vielfalt im Botanischen Garten Meise ist sowohl ethisch als auch rechtlich und wirtschaftlich notwendig. Unter diesen drei Perspektiven hat sich die flämische Regierung seit Jahren für die Vielfalt in ihrer Belegschaft entschieden. Gute Ergebnisse und sichtbare Fortschritte können gezeigt werden, aber es ist noch ein langer Weg und die Herausforderungen sind im aktuellen Kontext besonders groß. Der Botanische Garten Meise trägt zu diesem Bestreben bei. 

Der Botanische Garten Meise ist Mitglied von EURAXESS und hält sich an die EURAXESS-Charta für Forscher und an den Verhaltenskodex für die Einstellung von Forschern.   

Die Hauptrichtlinien unserer Diversitätspolitik sind im Diversitätsplan 2019-2024 formuliert.  Wir achten auf die Unterschiede zwischen den Menschen und halten es für wichtig, die Bemühungen im Hinblick auf das Management von Zielgruppen fortzusetzen. Auf diese Weise vermeiden wir ein Denken in Kategorien wie ‘wir’ und ‘sie’ und vermeiden somit Ausgrenzung und Stigmatisierung. Der Botanische Garten Meise strebt nach einen integrativen Ansatz, bei dem die Mitarbeiter wirklich in die Arbeitskultur einbezogen werden. 

Neben den Zielen für den gesamten Planungszeitraum wird der Plan jährlich aktualisiert und es werden jedes Jahr Aktivitäten vorgesehen. Die Version 2021 ist hier zu finden. 

Diversitätsplan (auf Niederländisch)

Botanischer Garten Meise und Vielfalt