Essbare Pflanzen

Ein Tag voller Geheimnisse über essbare Pflanzen

Menschen brauchen Pflanzen. Wir verwenden sie für alle möglichen Zwecke und nicht zuletzt zum Essen.  Pflanzen geben unserer Nahrung Farbe und Geschmack. Dieses Paket konzentriert sich auf eine der angenehmsten Aktivitäten des Menschen: das Essen und die Rolle der Pflanzen dabei. Ein leckeres Mittagessen sollte man sich hier nicht entgehen lassen.  Für das Nachmittagsprogramm können Sie aus vier faszinierenden Locations wählen, die alle einen engen Bezug zu Essen und Trinken haben.

Das Programm:

  • 9.45 Uhr: Ankunft im botanischen Garten, Eingang Kaiserin Charlotte, wo ein begeisterter Führer die Gruppe erwartet
  • 10.00 Uhr: Unser Führer spaziert mit Ihrer Gruppe durch den Mittelalterlichen Garten, den Duft- und Farbengarten zum Kulinarischen Garten.  Sie werden alles über unsere Essgewohnheiten erfahren, von früher bis heute und über unsere belgischeflämische Esskultur.  Zum Abschluss bieten wir Ihnen einen erfrischenden Aperitif auf der Terrasse an, danach gehen wir in die Orangerie.
  • 11.30 Uhr: Mittagessen in der Oranjerie. Zwei Optionen: ein leckerer Salat oder eine warme Mahlzeit oder ein umfangreiches gemeinsames Mittagessen.  Mehr Informationen (Link Nr. Menü)
  • 13.00 Uhr: Die Gruppe fährt mit dem Bummelzug zum Pflanzenpalast.  Unterwegs kommen wir an unseren Bienenkästen vorbei. Dieser Honig ist in unserem Garden Shop erhältlich.
  • 13.20 Uhr: Besuch des Pflanzenpalastes.  Wir entdecken die Bananenpflanze und die Kokospalme. Der Führer erzählt Ihnen, wie wir es geschafft haben, Pflanzen vor unseren Wagen zu stellen, oder war es umgekehrt?
  • 14.00 Uhr: Spaziergang zum Ausgang (15 Min.) und freier Eintritt im Garden Shop
  • 14.30 Uhr: Abfahrt zum Nachmittagsort - eigene Transportmittel
  • 15.00-17.00 Uhr: Besuch des Nachmittagsortes Ihrer Wahl, mit lokalem Führer
    • Brauerei Palm
    • Hof ter Vrijlegem
    • Weingut der Eremiten
    • Weingut André Dierickx

Haben Sie gewählt? . Die Kosten für das gewählte Mittagessen sind im Preis enthalten, der Preis hängt von der gewählten Option ab. Reservierungsinformationen und Preise finden Sie hier.

Mehr Infos über den Nachmittagsstandort: 

Mit seiner kupferfarbenen Palme und seinem goldenen Cornet ist Steenhuffel ein Anlaufpunkt für Bierliebhaber. In der Brauerei Palm und der Mikrobrauerei De Hoorn entdecken Sie, wie das Zusammenspiel von Wasser, Gerste, Hopfen, Kräutern, Hefe und sogar Eiche ein überraschend angenehmes Biererlebnis schafft. Natürlich werden Sie probieren, aber Sie werden auch erfahren, wie die Einführung von Hopfen und verschiedene Gärungsmethoden die belgische Braukultur geschaffen haben.  

Während einer eineinhalbstündigen Führung werden Sie entdecken, wie faszinierend Bier sein kann. Wir kombinieren den Brauereibesuch mit einem Besuch der Stoeterij Diepensteyn, der Heimat des Brabanter Zugpferdes. 

Auf dem Hof Ter Vrijlegem in Mollem dreht sich alles um Raps. Das Rapsöl von Ann und Peter ist eine Delikatesse in der Küche, ideal für kalte und warme Zubereitungen. Das Öl wird aus sorgfältig verlesenen Samen aus eigenem Anbau und nach einem eigens entwickelten Verfahren gewonnen, das den nussigen Geschmack noch mehr zur Geltung bringt. Die Abfüllung erfolgt ebenfalls vor Ort.  

Nach einer Tasse Kaffee/Tee und selbstgebackenem Kuchen wird der Gruppe der Anbau, das Verfahren und die Anwendungen erklärt.  Anschließend folgt eine Führung über den Hof mit Vorführungen und Verkostungen.

In Domein de Kluizen in Affligem reifen Reihen von Reben in der Sonne. Hier wird Wein produziert: Weiß-, Rot-, Rosé- und Sektwein. Es handelt sich um Rebsorten, die in unserem Klima ihre volle Reife erreichen und so ihr unnachahmliches Aroma entwickeln. Die absolute Spezialität von Herman Troch ist der Optima Nobelzoet, ein süßer, Weißwein, der wie eine Sauterne-Wein daherkommt. ‘Mit Hilfe des Botrytis-Pilzes trocknen die Trauben und das gibt den einzigartigen Geschmack. Ich bin der einzige Winzer im Land, der diesen Pilz zur Herstellung unseres Weißweines verwendet.’

Die Gruppe besichtigt den Weinberg unter fachkundiger Führung, gefolgt von einer Besichtigung des Weingutes mit Weinprobe von vier verschiedenen Weinen.  Die Fahrt zum Weingut (5km) erfolgt mit eigenen Transportmitteln.

Mittwochs nicht möglich, max. 30 Teilnehmer.

In Opwijk finden Sie das Weingut von André Dierickx. Er pflanzte die ersten Reben im Jahr 2009. Im Jahr 2014 füllte er die ersten Flaschen Weißwein ab, einen kräftigen, fruchtigen Johanniter, der von der Anerkennungskommission Flandern als flämischer Landwein anerkannt wurde. Seit 2020 präsentiert André Dierickx neben dem Johanniter auch einen weichen, aromatischen Grauburgunder und einen Rotwein aus der Rebsorte Cabernet Dorsa.  

Die Besichtigung beginnt im Weinberg mit fachkundigen Erklärungen, gefolgt von einem Besuch in der Weinkellerei, wo der Wein gekeltert wird.  Zum Abschluss: Weinprobe von drei Weinen im Shop.  Entfernung ca. 1 km, zu Fuß oder mit eigenem Transportmittel

Max. 20 Teilnehmer

Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu analysieren, um die Anzeige von Inhalten Drittanbietern sowie Videos und für verschiedene andere Anwendungen zu ermöglichen. Diese Cookies werden auch von Dritten gesetzt. Wenn Sie auf "Einverstanden" klicken, stimmen Sie zu. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie Ihre Einstellungen über den Knopf "Einstellungen anpassen" festlegen. Weitere Informationen…

Cookies sind erforderlich, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert. Auf diese Weise wird Ihr Warenkorb während der Bestellung gespeichert und Sie können sich auf der Website einloggen.

Cookies werden auch benötigt, um das Erlebnis auf der Website zu erweitern. Beispielsweise werden Medien von Drittanbietern wie z. B. Videos häufig von Cookies begleitet. Wir führen auch Statistiken, um die Website kontinuierlich zu verbessern.

Schließlich werden Cookies auch verwendet, um weitere Informationen über unsere Marketingaktivitäten wie Newsletter so effizient und persönlich wie möglich zu verarbeiten.

Cookie-Einstellungen