Wie alles begann

Mittelalterlicher Garten

Im Mittelalter hatten nur Klöster und Schlösser einen Landschaftsgarten. Er war in der Regel von einer Mauer oder einer Hecke umgeben, um unerwünschte Eindringlinge und Unwetter fernzuhalten. Die Struktur war praktisch und geordnet: quadratische oder rechteckige Beete mit Wegen dazwischen. Die Pflanzen wurden nach ihrer Verwendung gruppiert: essbare Pflanzen, Nutzpflanzen, Heilpflanzen und Kräuter.  Diese Gärten waren die Vorläufer der botanischen Gärten.

Der mittelalterliche Garten, in der Nähe des Eingangs zum botanischen Garten, wurde im Jahr 2020 mit einem Augenzwinkern auf diese ferne Vergangenheit angelegt. Hier können Sie sich für eine kurze Zeit wie ein mittelalterlicher Mönch oder eine Nonne fühlen!

Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu analysieren, um die Anzeige von Inhalten Drittanbietern sowie Videos und für verschiedene andere Anwendungen zu ermöglichen. Diese Cookies werden auch von Dritten gesetzt. Wenn Sie auf "Einverstanden" klicken, stimmen Sie zu. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie Ihre Einstellungen über den Knopf "Einstellungen anpassen" festlegen. Weitere Informationen…

Cookies sind erforderlich, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert. Auf diese Weise wird Ihr Warenkorb während der Bestellung gespeichert und Sie können sich auf der Website einloggen.

Cookies werden auch benötigt, um das Erlebnis auf der Website zu erweitern. Beispielsweise werden Medien von Drittanbietern wie z. B. Videos häufig von Cookies begleitet. Wir führen auch Statistiken, um die Website kontinuierlich zu verbessern.

Schließlich werden Cookies auch verwendet, um weitere Informationen über unsere Marketingaktivitäten wie Newsletter so effizient und persönlich wie möglich zu verarbeiten.

Cookie-Einstellungen