Sa 21 Dez - So 19 Apr

Expo: 'Sansevieria' Fibres Art - GESCHLOSSEN

Über historische Sammlungen von Fasern und Farbstoffen und …. Schwiegermutterzungen (Bogenhanf)
21 Dez

Aufgrund des Corona-Virus ist das Schloss vo, Bouchout bis zum 19. April 2020 für die Öffentlichkeit geschlossen und kann daher nicht auf der Expo besichtigt werden.

 Eine Gemeinschaftsarbeit zwischen dem Botanischen Garten Meise und der Königlichen Akademie für Textile Kunst Antwerpen, zu Ehren von Christine Kennis

„Sansevieria Fibres Art“ verbindet die historische Sammlung von natürlichen Fasern und Farbstoffen 

des Botanische Gartens Meise auf eine originelle Weise mit aktueller Textilkunst und einer inspirierenden Botschaft.

Zweiundzwangig Studenten, Dozenten und Alumnis der Abteilung Textilkunst von KASKA DKO ( Königliche Akademie der Schönen Künste Antwerpen, Teilzeit Kunstunterricht) brechen mit ihren textilen Arbeiten zum Thema Sansevieria das weibliche Energiefeld auf. Zu Ehren ihrer verstorbenen Dozentin und Kollegin Christine Kennis geben sie auf eine rührende Art dem Bogenhanf (Schwiegermutterzungen) eine Stimme durch eine Anzahl von ausgestellten Arbeiten in und rund des Schlosses und in den Gewächshäusern.

Sowohl im Schloss von Bouchout, als auch auf dem Teich und im Gewächshaus, können sie die Kunstwerke, eingebettet in historische Sammlungen von Fasern und Farbstoffen und lebenden Pflanzen bewundern. 

Im viereckigen Turm des Schlosses illustrieren alte botanischen Zeichnungen, Herbarien, aktuelle Fasern, Farbstoffe und Farbmuster … 15 pflanzliche Fasern und 21 Farbstoffe. 

In einem Raum sind einige eigene Arbeiten von Christine Kennis ausgestellt.

Im Gewächshaus entdecken sie die Sammlung der Sansevieria (Bogenhanf).