Historischer Rundgang

Unsere spannende Geschichte
1 Mai
-
20 Jun

Die Geschichte des botanischen Gartens reicht bereits an die 200 Jahre zurück. Angefangen hat es in Brüssel: In der französischen Zeit gab es einen botanischen Garten am Hofberg, der 1826 in die Umgebung des Stadttors Schaarbeeksepoort umzog. Erst viel später, im Jahre 1939, wurde der botanische Garten nach Meise verlegt.


Dort erhielt der Garten ein neues Zuhause auf dem Landgut der Burg Bouchout, deren Geschichte bis weit ins Mittelalter zurückreicht. Im Laufe der Jahrhunderte wohnten dort Burgherren und Ritter, und eine Zeitlang hielt sich sogar eine wahnsinnige Kaiserin dort auf.

Der botanische Garten kann sich neben vielen Errungenschaften der Hortikultur verschiedener historischer Denkmäler rühmen. Einige Beispiele: der Pflanzenpalast von 1958 (dem Jahr der Weltausstellung), der Balat-Wintergarten von 1854 und dem ummauerten Garten aus der Zeit um 1800... Und das alles in einem beeindruckenden Ambiente inmitten von oft Jahrhunderte alten, einzigartigen Bäumen, wie zum Beispiel dem Urweltmammutbaum. Diese Art wurde erst in den Vierzigerjahren des vorigen Jahrhundert in China entdeckt.

Schauen Sie sich unsere Themen an